Erfolgreich durch die Leistungsspange

Erfolgreich durch die Leistungsspange

LEISTUNGSSPANGE 2018

Jugendliche erreichen erfolgreich höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr

Nach drei Monaten intensivem Training haben wir es endlich geschafft. Unsere Jugendfeuerwehr Königstädten wurde für ihre erfolgreiche Abnahmeprüfung der Leistungsspange mit der höchsten Auszeichnung innerhalb der Deutschen Jugendfeuerwehr belohnt.

Was ist die Leistungsspange?

Als Leistungsspange wird die bedeutendste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr bezeichnet, die aus mehreren Einzelprüfungen besteht. Die Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 werden während dieser Prüfung gemeinsam im Team in den Bereichen Ausdauer, Körperstärke, Schnelligkeit, Physis, feuerwehrtechnisches Wissen und Können getestet. Wie auch im echten Leben zählen dabei nicht nur die erbrachten Leistungen, sondern auch der Zusammenhalt und die Teamfähigkeit.

Jede Aufgabe innerhalb eines Bereiches wird auf einer Skala von 0 bis 4 Punkten bewertet, wobei 4 Punkte für eine sehr gute- und 0 Punkte für eine mangelhafte Leistung stehen. Ab einem Punkt hat die Gruppe den entsprechenden Abschnitt bestanden. Insgesamt sind 10 Punkte notwendig, um den Test zu bestehen und mit der Leistungsspange ausgezeichnet zu werden.

Vorbereitung auf die Prüfung

Für uns als Jugendfeuerwehr Königstädten war es bis zum Tag der Abnahmeprüfung keine leichte Aufgabe, sich optimal vorzubereiten. Drei Monate übten die Jugendfeuerwehrleute, um am besagten Tag der Prüfung bestmöglich abliefern zu können. Nicht alles lief dabei innerhalb des Trainings von Beginn an optimal. Es musste vieles angepasst, verändert und umgestellt werden, damit die perfekte Umsetzung auch in der Prüfung funktioniert.

Ablauf am Prüfungstag

Zunächst war die Stoßfähigkeit unserer Jugendfeuerwehrleute gefragt. Nach dem Kugelstoßen wurde die Ausdauerfähigkeit innerhalb eines Staffellaufes getestet und anschließend die Schnelligkeit in Form einer speziellen Schnelligkeitsübung. Neben dem Wissensteil war die letzte praktische Anwendung die Einsatzübung, in der die Jugendlichen schon wie die erwachsene Feuerwehr überzeugen sollte.

Die Ergebnisse

Die lange und ausgiebige Vorbereitung hat sich eindeutig gelohnt. Beim Kugelstoßen erreichte unsere Jugendfeuerwehr ein sagenhaftes Ergebnis von 71,4 Metern und sicherte sich damit verdient die 4 Punkte. Der Staffellauf lief ebenfalls gut ab und bescherte neben den 4 Punkten vom Kugelstoßen weitere 2 Punkte für die Jugendgruppe. Genau wie auch beim Staffellauf erreichten die Jugendlichen auch bei der Schnelligkeitsübung weitere 2 Punkte für die Gesamtwertung. Das Highlight der Prüfung war jedoch eindeutig die Einsatzübung, in der unsere Jugendfeuerwehr für eine kurze Zeit schon zu den ganz Großen gehörte. Durch einen gut organisierten, professionellen Einsatz sicherte sich das Team weitere 4 Punkte für das Prüfungskonto.

Insgesamt schloss unsere Jugendfeuerwehr Königstädten mit 18,6 Punkten ab und machte damit ganz klar deutlich, dass sie eine gut funktionierende, teamfähige Einheit sind.

Fotos: Peter Knauth
Video: Alex Wörl   

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das könnte Dich auch interessieren

Herbstputz bei der Feuerwehr

Was eigentlich ein „Frühjahrsputz“ werden sollte, wurde unser diesjähriger „Herbstputz“. Auf Grund von Corona hatten auch wir als Feuerwehr die letzten zwei Jahre mit Einschränkungen

Weiterlesen »