Einsatzübung Sonderlöschmittel im Klärwerk

Einsatzübung Sonderlöschmittel im Klärwerk

SONDERLÖSCHMITTEL IM EINSATZ

Am Montag, den 8.05.2018 stand bei uns die Übung „Sonderlöschmittel Schaum“ auf dem Dienstplan. Dazu fuhren wir mit 3 Fahrzeugen in das Klärwerk nach Rüsselsheim, da Löschschaum nicht einfach in die Kanalisation gelassen werden darf.

So hatten wir den ganzen Übungsabend ein leeres Becken zur Verfügung und übten dort die verschiedenen Möglichkeiten, Schaum zu erzeugen.

Nach einer theoretischen Einweisung der beiden Ausbilder ging es auch schon los: Wir erzeugten Mittel- und Schwerschaum und schauten uns die verschiedenen Wurfweiten und die Konsistenz des jeweiligen Schaumes an. So hatte jede/r die Möglichkeit, die Handhabung mit den Schaumrohren zu üben und die Unterschiede anzuschauen.

Anschließend haben wir noch mit einem Hohlstrahlrohr Schaum erzeugt, da Schaum auch als Netzmittel zum Einsatz kommt und das Löschwasser somit besser in das Material eindringt. Bei brennendem Holz beispielsweise wird durch das Netzmittel die Oberflächenspannung vom Löschwasser herab gesetzt, sodass es viel tiefer in das Holz eindringen kann.

Zum Schluss haben wir noch einen Pulverlöscher über dem Becken ausgelöst, um aufzuzeigen, wie schnell Schaum zerstört werden kann. Nachdem wir unsere Gerätschaften alle gründlich gespült und die Schläuche wieder gewickelt und auf den Fahrzeugen verladen waren, ging es zurück nach Hause.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Mitarbeiter vom Klärwerk Rüsselsheim, die uns die Übung überhaupt möglich gemacht haben.

Fotos: Alex Wörl 
Text: Jasmin Becht 

Teile diesen Beitrag

Das könnte Dich auch interessieren

Retten aus Höhen und Tiefen

Am Montag, den 14.05.2018 wurde im Rahmen der Ausbildung das Thema “Retten aus Höhen und Tiefen” behandelt.   Die hierzu notwendigen Kenntnisse werden allen Feuerwehrangehörigen

Weiterlesen »