Tue, 21 Nov 2017 08:57
Dekontamination von Einsatzkräften

 

Am Samstag, den 14.03. übte die Fachgruppe gemeinsam mit den Kameraden vom Malteser Hilfsdienst am Abrollbehälter Dekontamination im Hof der Feuerwache Rüsselsheim. Geübt wurde die Aufbauvariante für unsere eigenen Einsatzkräfte, d.h. für Atemschutzgeräteträger und CSA-Träger (CSA=Chemikalienschutzanzug). Dazu fuhren wir mit 3 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften auf die Wache nach Rüsselsheim, wo für uns von den hauptamtlichen Kräften schon Atemschutzgeräte und Schläuche bereit gelegt wurden. 

Da diese Übung die erste praktische Ausbildungseinheit für das Jahr 2015 war, wurde der Abrollbehälter zunächst gemeinsam aufgebaut. Anschließend wurden 2 Gruppen gebildet und der Abrollbehälter wurde auf Zeit aufgebaut. Hierbei konnten wir feststellen, dass die geforderte Zeitvorgabe vom Land Hessen deutlich unterschritten wurde. Im Ernstfall bleiben uns 15 Minuten Zeit, bis wir den Abrollbehälter einsatzbereit melden müssen. Zur Freude beider Gruppen war der Container nach jeweils 5 Minuten fertig aufgebaut. 

Zum Abschluss konnten noch 5 Einsatzkräfte ihre jährliche CSA-Belastungsübung durchführen und sich von den eigenen Kameradinnen und Kameraden am Abrollbehälter dekontaminieren lassen. Nachdem wir alles wieder aufgeräumt und eingepackt hatten, ging es zurück nach Königstädten, wo es noch eine kleine Nachbesprechung gab.